Falls Sie mit den Nutzungsbedingungen

nicht einverstanden sind, verlassen Sie

bitte diese Webseite

Nutzungsbedingungen der OneStone Consulting

Version Dezember 2018

 

Eine Nutzung dieser von der OneStone Aktiengesellschaft und/oder ihrer Tochtergesellschaften („OneStone“) angebotenen Web-Seiten (im folgenden: „OneStone-Website“) ist ausschließlich aufgrund dieser Bedingungen zulässig.

 

Diese Allgemeinen Nutzungsbedingungen können im Einzelfall durch weitere Bedingungen, z.B. für den Erwerb von Produkten und/oder Dienstleistungen, ergänzt, modifiziert oder ersetzt werden. Mit Log-in, oder, falls ein gesonderter Log-in nicht erforderlich sein sollte, durch Aufnahme der Nutzung wird die Geltung dieser Nutzungsbedingungen in ihrer jeweiligen Fassung akzeptiert.

 

OneStone hält auf der OneStone-Website bestimmte Informationen und Software, ggf. nebst Dokumentation, zum Abruf oder Herunterladen bereit. OneStone ist berechtigt, jederzeit den Betrieb der OneStone-Website ganz oder teilweise einzustellen. Aufgrund der Beschaffenheit des Internets und von Computersystemen übernimmt OneStone keine Gewähr für die ununterbrochene Verfügbarkeit der OneStone-Website.

 

Einige Seiten der OneStone-Website können passwortgeschützt sein. Der Zugang zu diesen Seiten ist im Interesse der Sicherheit des Geschäftsverkehrs nur registrierten Nutzern möglich. Auf eine Registrierung durch OneStone besteht kein Anspruch. OneStone behält sich insbesondere vor, auch bisher frei zugängliche Webseiten einer Registrierungspflicht zu unterwerfen. OneStone ist jederzeit berechtigt, die Zugangsberechtigung durch Sperrung der Zugangsdaten zu widerrufen, ohne dass es der Angabe von Gründen bedarf, insbesondere wenn der Nutzer

 

– zur Registrierung falsche Angaben gemacht hat,
– gegen diese Bedingungen oder gegen seine Sorgfaltspflichten im Umgang mit den Zugangsdaten verstoßen hat,
– gegen anwendbares Recht beim Zugang zu oder der Nutzung der OneStone-Website verstoßen hat oder
– die OneStone-Website über einen längeren Zeitraum hinweg nicht genutzt hat.

 

Ist eine Registrierung vorgesehen, so ist der Nutzer verpflichtet, zur Registrierung wahrheitsgemäße Angaben zu machen und bei etwaigen späteren Änderungen diese OneStone unverzüglich (soweit vorgesehen: online) mitzuteilen. Der Nutzer wird dafür sorgen, dass ihm die Emails zugehen, die an die von ihm angegebene E-Mail-Adresse gesendet werden.

 

Sofern Informationen, Software oder Dokumentation unentgeltlich überlassen werden, ist eine Haftung für Sach- und Rechtsmängel der Informationen, Software und Dokumentation, insbesondere für deren Richtigkeit, Fehlerfreiheit, Freiheit von Schutz- und Urheberrechten Dritter, Vollständigkeit und/oder Verwendbarkeit – außer bei Vorsatz oder Arglist – ausgeschlossen.

 

Die Haftung von OneStone für Sach- und Rechtsmängel richtet sich nach den Bestimmungen dieser Benutzungsbedingungen. Im Übrigen ist jegliche Haftung von OneStone ausgeschlossen, soweit nicht z.B. nach dem Produkthaftungsgesetz, wegen Vorsatzes, grober Fahrlässigkeit, wegen Verletzung des Lebens, des Körpers oder Gesundheit, wegen der Übernahme einer Beschaffenheitsgarantie, wegen arglistigen Verschweigens eines Mangels oder wegen der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten zwingend gehaftet wird. Der Schadensersatz wegen Verletzung wesentlicher Vertragspflichten ist jedoch auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden begrenzt, soweit nicht Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit vorliegt.

 

Obgleich sich OneStone stets bemüht, die OneStone-Website virenfrei zu halten, garantiert OneStone keine Virenfreiheit. Vor dem Herunterladen von Informationen, Software und Dokumentation wird der Nutzer zum eigenen Schutz sowie zur Verhinderung von Viren auf der OneStone-Website für angemessene Sicherheitsvorrichtungen und Virenscanner sorgen.

 

Diese Nutzungsbedingungen – und alle Streitigkeiten im Zusammenhang mit diesen Nutzungsbedingungen oder ihrem Gegenstand – werden nach deutschem Recht unter Ausschluss ihrer Kollisionsnormen geregelt. Die Anwendung des Übereinkommens der Vereinten Nationen vom 11. April 1980 über Verträge über den internationalen Warenkauf (CISG) ist ausgeschlossen. Gerichtsstand ist Frankfurt, wenn der Nutzer Kaufmann im Sinne des Handelsgesetzbuches ist.

 

Alle Streitigkeiten, die sich aus oder im Zusammenhang mit dieser Website oder deren Gültigkeit ergeben, werden gemäß den Schiedsregeln des Deutschen Schiedsinstituts (DIS) ohne Rücksprache mit den ordentlichen Gerichten endgültig beigelegt. Das Schiedsgericht besteht aus einem Einzelschiedsrichter. Der Schiedsort ist Frankfurt. Die Sprache des Schiedsverfahrens ist Deutsch.

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. More information

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen